Sie sind hier: Termine > vergangene Termine > Hüttentour 2018
DeutschEnglishFrancais
14.11.2019 : 21:54 : +0100

Die Region

Das Lechquellengebirge ist eine kleine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen. Es liegt im österreichischen Bundesland Vorarlberg und umfasst den Oberlauf des Lechs mit seinen Quellbächen in Hufeisenform sowie das obere Große Walsertal.

Die Tour

Bei der Tour handelt es sich um eine hochalpine Tour mit dem Schwierigkeitsgrad „einfach“ bis „mittel“. Eine gesunde Kondition sowie passende Ausrüstung sind unbedingt nötig, um diese Tour zu bestehen.

1. Tag, Anreise:

Die Anreise erfolgt freitags per Kleinbusse bis zum Parkplatz Lech. Um 6:00 Uhr ist Abfahrt in Weiler am Dorfplatz. Bei einer Fahrzeit von 5:30 Stunden bis Lech können wir ausgeruht die erste Etappe von Lech bis zur Ravensburger Hütte zurück legen. Uns erwarten 7 km Strecke bei ca. 600 Höhenmetern. Wer noch Kraft hat kann an der Ravensburger Hütte den Spuller Schafberg noch ersteigen. Dauer ca. 2,5 Stunden.

2. Tag, Ravensburger Hütte zur Freiburger Hütte:

Entlang des Nordalpenwegs erwartet uns auf einer Strecke von 11 km eine Abwechslungsreiche Tour. Nach dem wir den Spuller See rechter Hand liegen lassen, führt der Weg über einen Kamm in ein ausgedehntes Karstgebiet. Nach ca. 1300 Höhenmetern und ca. 5:00 Stunden erreichen wir die Freiburger Hütte. Unermüdliche können hier noch die Rote Wand ersteigen. Hierbei handelt es sich um die schwerste Etappe der Tour. Dauer ca. 3,5 Stunden. Schwierigkeit: Kletterstufe I-II.

3. Tag, Freiburger Hütte zur Göppinger Hütte:

Entlang der europäischen Wasserscheide führt der Weg auf ca. 10 km bis zur Göppinger Hütte. Dieser Höhenweg ist geprägt von schmalen Pfaden durch weite Geröllfelder und steilen Felsabsätzen. Am Ziel angekommen kann nach einer Pause in der Göppinger Hütte gerne noch der „Hausberg“ Hochlichtspitze gemeistert werden. Dauer ca. 1 Stunde.

4. Tag, zurück nach Lech, Abreise:

Auf dem 10 km langen Weg von der Göppinger Hütte bis zurück nach Lech erleben wir noch einen Gipfelabstecher – die Braunarlspitze. Nachdem wir diesen Gipfel hinter uns gebracht haben, liegen noch ca. 3 Wegstunden mit 1200 Höhenmetern ins Tal vor uns.

Die Rückfahrt nach Weiler ist gegen 14 Uhr geplant

Kosten:

Wir planen die Anreise per Kleinbusse. Die Miet- und Spritkosten werden auf die Teilnehmer umgelegt. Hier ist mit ca. 70,- € pro Person zu rechnen. Pro Übernachtung im Matratzenlager fallen ca. 25,- € an. (DAV Mitglieder genießen hier einen Preisvorteil von in der Regel 50%). Hinzu kommen Frühstück ab ca. 5,- €, Abendessen ab ca. 8,- €, sowie das ein oder anderer Getränk auf eine erfolgreiche Gipfelerstürmung.

Die Anmeldegebühr für unserer Hüttentour beträgt 130,- €. Im Preis enthalten sind die An- und Abreise, sowie die Übernachtungen. Eine genaue Abrechnung erfolgt im Nachgang.

Die Gesamtkosten der Hüttentour belaufen sich in der Summe auf ca. 200,- €. Hierbei trägt die Kosten der Verpflegung jeder selbst.

benötigte Ausrüstung:

• Rucksack mit ca. 35-40 L

• Wanderhose / Regenhose

• Wanderschuhe der Stufe B/C

• Wandersocken / Unterwäsche

• Hemd / Shirt / Pullover

• Jacke / Regenjacke

• Kappe / Hut / Sonnenschutz

• Leichte Hüttenschuhe

• Hüttenschlafsack

• Kleiner Kulturbeutel / Handtuch

• Wanderstöcke

• Mindestens 2,5 L Getränke pro Tag

• Bargeld – Die Hütten akzeptieren keine ec-Karten

Eine detaillierte Packliste, sowie Tipps zum Packen des Rucksackes erhaltet ihr in einer weiteren Information nach der erfolgreichen Anmeldung.

DAV Mitgliedschaft:

Wir empfehlen eine Mitgliedschaft im DAV, Sektion Nahegau (www.davnahegau.de). Neben verminderten Übernachtungskosten ist der bedeutendere Vorteil die kostenfreie Höhenrettung im Falle eines Unfalls.

Anmeldung

Huettentour_Anmeldung.pdf

Bitte das Formular ausfüllen und bei unserem Wanderwart abgeben.